Rezension: Die Nacht der tausend Farben – Tödliche Elemente (Band 1)

Überraschend und spannend – aber mit einigen Stolpersteinen

Claudia Rehm: "Die Nacht der tausend Farben - Tödliche Elemente" (Band 1) @ 2016 Claudia Rehm
Claudia Rehm: „Die Nacht der tausend Farben – Tödliche Elemente“ (Band 1) @ 2016 Claudia Rehm

Dieses Buch lag schon eine ganze Weile auf meinem SuB und endlich hatte ich es zur Hand genommen. Von der Autorin Claudia Rehm hatte ich bisher noch nichts gelesen, was mich natürlich dann immer besonders reizt und es immer sehr spannend macht.

Coverbild
Das Cover gefällt mir ganz gut. Hier merkt ma, dass eine professionelle Designerin am Werk war. Auch wenn ein Frauengesicht abgebildert ist, es ist nicht so dominant und fügt sich farblich harmonisch in das ganze Ensemble ein. Die Schrift ist ordentlich gesetzt und wird von einem Ornamentrahmen umkringelt. Deutlich zu erkennen ist hier die vorherrschende Farbe Rot und Feuerzungen, was auch für die Geschichte von Bedeutung ist.

Rezension: Die Nacht der tausend Farben – Tödliche Elemente (Band 1) weiterlesen

Sommerloch und Sommerpause

Was ist los? Es ist so still im Moment?

Leseflaute? Ja, vielleicht ein bisschen. Was aber nicht an den Büchern oder an der Unlust liegt, Bücher zu lesen, sondern eher an meinem Privatleben, welches mir gerade einen gewaltigen Strich durch die Rechnung macht.

Denn bei mir geht es gerade richtig drunter und drüber. Es tauchen viele neue Umstände auf, die gerade meine volle Aufmerksamkeit brauchen. Und leider schaffe ich es deswegen nicht, mich auf meine Bücher und auf meinen Blog zu konzentrieren. Vor allem nicht mit der nötigen Hingabe, die ich ihnen eigentlich schenken möchte.

Bevor ich aber halbherzig irgendwelche Beiträge schreibe, konzentriere ich mich nun auf das Lesen und das Schreiben von Rezensionen. Was im Moment natürlich dann etwas spärlicher ausfallen wird, da ich mit meinen privaten Dingen doch arg beschäftigt bin. Aber wie sagt man so schön:

Gut Ding will Weile haben.

Tja, und dann bin ich im August tatsächlich auf für 3 Wochen im Urlaub!!! Denn eins kann ich Euch sagen, ich bin aber mal so richtig urlaubsreif! Sommerloch und Sommerpause weiterlesen