TheUjulala bekommt Zuwachs!

Ninas Rezension: Zorn der Engel – Angelussaga 2

Meine Meinung zum Buch:

Vielen Dank an Marah Woolf, die mir das Buch als Vorab-Rezensionsexemplar, im Gegenzug für meine ehrliche und subjektive Meinung, zur Verfügung gestellt hat.

Cover Marah Woolf: "Zorn der Engel (Angelussaga 2)" © 2019 Marah Woolf (Selfpublishing)
Cover Marah Woolf: „Zorn der Engel (Angelussaga 2)“ © 2019 Marah Woolf (Selfpublishing)

Endlich hat das lange Warten ein Ende. Der zweite Teil der Angelussaga – Zorn der Engel – hat das Licht der Buchwelt entdeckt und ich durfte endlich lesen, wie es mit Moon, Star und Luzifer weitergeht. Ihr Lieben, was soll ich sagen: Ich bin total verliebt in dieses Buch, ihre Protagonisten und die von der Autorin Marah Woolf geschaffenen Fantasywelt. Kaum zu glauben, dass ein Fantasy-Lesemuffel wie ich mal so von einem Buch dieses Genres schwärmt.

Das Buch hat ein wunderschönes Cover, ich mag die verwendeten Farben noch ein wenig mehr als beim ersten Band. Ein echter Hingucker auf den Büchertischen und in meinem Bücherregal. Ein großes Kompliment an Carolin Liepins.

Doch nun zum Inhalt: Wegen eines fiesen Cliffhangers am Ende des ersten Buches habe ich sehnsüchtig auf diese Fortsetzung gewartet. Ich wollte unbedingt wissen, wie die Geschichte weitergeht. Mit zittrigen Fingern und wildschlagendem Herzchen habe ich mich dann auf das Buch gestürzt und bereits nach zwei Absätzen hat mich die Sucht gepackt und ich war in Luzifers Schwingen gefangen. Was für ein wahnsinnig spannender Prolog, und auch die ersten Kapitel haben sich zügig lesen lassen.

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt flüssig, mitreißend, bildgewaltig und detailgetreu und verzaubert mich immer wieder. Ich habe nun schon so viele ihrer Bücher gelesen und bin echt beeindruckt, wie es möglich ist, sich in so vielen unterschiedlichen Facetten und auf einem so hohen Niveau zu präsentieren. Marah Woolf ist eine Meisterin ihres Fachs und weiß nur zu gut, was ihre jungen und nicht mehr ganz so jungen Leserinnen lesen wollen.

Ich habe mich sehr über das Wiedersehen mit Moon, Star, Luzifer und den anderen gefreut, denn die Protagonisten sind mir wahnsinnig sehr ans Herz gewachsen. Ich habe mit ihnen gelitten, gekämpft und viele Tränen vergossen. Von Langeweile keine Spur, so rasend schnell schreitet die Geschichte voran. Besonders gut gefallen hat mir die Entwicklung Moons. Ich habe mich sehr gefreut zu lesen, wie sie alle Steine aus dem Weg räumt und für ihre Familie kämpft und sich aufopfert. Was für eine faszinierende und außergewöhnliche junge Frau. Aber nicht nur Moon hat mein Herz erobert, sondern auch Luzifer. Bereits im ersten Band war ich ein großer Fan von ihm und nun bin ich ihm noch mehr verfallen. Es hat Spaß gemacht, seine Wandlung in diesem zweiten Teil mitzuerleben.

Ich bin restlos begeistert und habe das Buch innerhalb kurzer Zeit durchgelesen. Es hat keine Längen, wie es ja häufig bei einem Mittelband einer Trilogie üblich ist, und das finde ich wirklich großartig. Der Ort des Geschehens hat mich auch diesmal wieder begeistert und fasziniert. Ich habe durch die vielen detailgetreuen Beschreibungen auch diesmal wieder ein gutes Bild vor Augen gehabt und konnte mich gut in die Geschichte hineindenken.

Von Anfang bis Ende ist das Buch extrem unterhaltsam und hat zudem ein Ende, das mich komplett sprachlos und unendlich traurig zurückgelassen hat. Ich will nicht spoilern, aber ihr braucht definitiv ein dickes Fell und viele Kisten mit Taschentüchern, um das Ende unbeschadet zu überstehen. Meine Tränen sind mittlerweile getrocknet und mein Puls hat sich auch endlich wieder normalisiert.

Ich bin megagespannt und habe definitiv schon Angst davor, was mich nach solchen grandiosen Vorgängerbänden im letzten Teil erwarten wird.

Das Hörbuch möchte ich Euch auch gerne ans Herz legen; dieses erscheint schon am 13. März 2019 und wird, wie auch das Hörbuch zum ersten Teil der Angelussaga, ein absoluter Genuss für die Ohren  werden.

5

 Fazit

Falls es da draußen irgendeinen Buchmenschen gibt, der diese Reihe von Marah Woolf noch nicht kennen sollte, dem rate ich, diese Bildungslücke unbedingt zu schließen.  Hier kommt jeder Leser auf seine Kosten, denn die Engel sind nicht nur äußerst böse und hinterhältig, sondern auch verdammt anziehend und sexy.

Ich war vom ersten Band an komplett begeistert und dieses Buch hat alle meine Erwartungen übertroffen und mich restlos glücklich und voller Neugierde auf das Finale zurückgelassen. Ein Lesevergnügen auf höchstem Niveau. Lest es und lasst Euch von Luzifer und Co. verzaubern. Ich spreche sehr gerne eine Leseempfehlung aus und vergebe fünf von fünf Sternen. Vorsicht, Suchtgefahr!

Cover Marah Woolf: "Zorn der Engel (Angelussaga 2)" © 2019 Marah Woolf (Selfpublishing)

Copyright: © 2019 Marah Woolf
Umschlaggestaltung: Carolin Liepins

» Marah Woolf auf Amazon
» Marah Woolf Homepage


  • Marah Woolf (Autor), Carolin Liepins (Illustration)
  • Erscheinungsdatum Erstausgabe: 01.03.2019
  • Special Edition: 646 KB (ca. 433 Seiten)
  • Verlag: Veröffentlichung im Selbstpublikation
  • ISBN: 978-3-7481-9180-3
  • Genre: Jugend-Fantasy

Veröffentlicht von

Nina

Nina ist auf diesem Blog Gastrezensentin und veröffentlicht hier ihre liebsten Rezensionen. Durch ihre beiden Söhne liest Nina viele Kinderbücher, aber auch gerne mal ab und zu ein Jugendfantasy oder Romantasy-Buch. » Alle Beiträge von Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.