Buchrezension Bild: vecteezy by MoonStarer, Font: ShellaheraScriptDemo.otf by Ryan Prasetya (DaFont)

Rezension: What’s up, du dummes Herz ?!

Typischer Chic-lit aber herrlich sarkastisch und mehr Handlung als erwartet!

Cover Kay Noa "What's up, du dummes Herz ?!" © 2015 Kay Noa Publz (Selfpublishing)
Cover Kay Noa „What’s up, du dummes Herz ?!“ © 2015 Kay Noa Publz (Selfpublishing)

Die Autorin Kay Noa ist mir namentlich aus Facebook schon bekannt aber bisher hatte ich noch kein Buch von ihr gelesen. Das sollte sich ändern und ich entschied mich diesmal für den Chic-lit Romance-Thriller “What’s up du dummes Herz?!”. Mal ein genre, was ich nicht so oft lese und ich war auf die Kombination Chic-lit, Romance und Thriller gespannt.

Coverbild

Das komplett in Telekom-Magenta gehaltene Bild quietsch förmlich vor Chic-lit und brennt ein bisschen im Sehnerv. Die Silhouette von München ist als Scherenschnitt abgebildet vor dem Hintergrund einer Aquarellfarbverwischung. Der Titel wird in der unteren Hälfte in einer handschrift-anmutenden Font gesetzt. Alles in dem selben grellen Farbton. Wirklich gefallen tut mir das Cover nicht, aber es ist auch nicht schlecht, es passt vor allem zum Inhalt.

Handlung

Die junge Münchnerin Rebecca bekommt unerwartet ein Handy an den Kopf geschmissen und wird dadurch in einen Unfall verwickelt. Noch im Krankenbett versucht die gewiefte ITlerin Kontakt zum Besitzer herzustellen und knackt den Zugang zum Handy. Aber nicht nur sie findet das Handy wohl interessant, denn Bex wird nach ihrer Entlassung verfolgt und stolpert von einer brenzlichen Situation in die nächste. Und auch der umwerfende Handybesitzer Rafael scheint ihr nicht die ganze Wahrheit erzählt zu haben, obwohl er eine wahre Sahneschnitte zu sein scheint und Bex bei seinem Anblick jegliche Sicherungen rausfliegen.

Buchlayout / eBook

34 Kapitel teilen die guten 300 Seiten in angenehme Längen. Jede Kapitelüberschrift, bestehend aus drei zusammengesetzten Nomen und der Nummer,  wird in dem selben Pink wie aus dem Cover gezeigt, was man beim kindle Paperwhite leider nicht sehen kann. Ansonsten bleibt das eBook recht schnörkellos.

Idee / Plot

Mir gefällt vor allem die Kombination aus einem erotischen Roman und doch auch Spannung, also mehr Handlung als man bei einem Chic-lit erwarten würde. Rebecca verliebt sich zunächst in einen unbekannten Typen, der sie nicht nur durch sein Aussehen sondern auch durch sehr gefühlvolle Fotografien begeistert. Ist es möglich, sich in jemanden zu verknallen oder sogar zu verlieben, den man persönlich gar nicht kennt? Ein interessanter Ansatz gerade in der Zeit des Internets, bei dem man schon mehr Cyberbekanntschaften hat als echte, anfassbare Freunde.

Emotionen / Protagonisten

Rebecca hat so ihr Päckchen mit ihrem Vater und seiner neuen Frau, der guten Iris, zu tragen. Die beiden hassen sich, und Bex versucht aus dem Schatten ihres übermächtigen Vaters zu entfliehen. Sie vergleicht sich selber sehr oft als Piratenbraut und Prinzessin. Die mantraartige Wiederholung ging mir nach einiger Zeit dann doch auf den Keks. Ansonsten hat Bex mir gut gefallen. Sie ist vor allem ziemlich sarkastisch und hat eine gute Portion Selbstironie. Da kommt ihr das Abenteuer ganz recht, um sich selber was zu beweisen. Dennoch geht das schief, und sie kommt am Ende ohne der Hilfe ihres Vaters nicht raus.

Nach Rebeccas Beschreibung muss Rafael ein absoluter Hottie sein. Aber er scheint von Anfang an was zu verbergen und in komische Dinge verwickelt zu sein.

Trotzdem kann ich die Gefühlsentwicklung zwischen den beiden nicht ganz nachvollziehen. Bex bekommt schon alleine nur von einem Foto von Rafael übernatürlich feuchte Träume. Und Rebecca scheint für Rafael die Traumfrau schlechthin zu sein. Leider haben mir da ein wenig die Zwischentöne gefehlt.

Handlungsaufbau / Spannungsbogen

Schon nach dem direkten Einstieg in eine Münchner Verkehrsszenerie und Rebeccas Unfall geht die Spannung gleich weiter und die Handlung wird gut aufgebaut und wird dank nervenaufreibender Verfolgungsjagden abwechslungsreich und aufregend. Das Ende kommt dann doch eher etwas seicht daher, aber ist ein guter Abschluss zu dem Buch.

Szenerie / Setting

Was soll ich sagen, München ist meine Lieblingsstadt, bin ich hier doch geboren und aufgewachsen. Man merkt auch, dass die Autorin sich hier gut auskennt und die Stadt und ihre Eigenheiten auch in den Bewohnern absolut authentisch und korrekt rüber bringt. Und auch wenn keine Namen genannt wurden, wusste ich zum Beispiel sofort, von welchem Café die Rede war.

Die erotischen Szenen haben mir alle auch druchweg gut gefallen. Sie waren toll beschrieben aber auch wohl dosiert durch die hervorragende Mischung zwischen Handlung und Erotik. Für mich genau das richtige Maß.

Sprache / Schreibstil

Sprachlich hat mich dieser Titel absolut begeistert! Kay Noa versteht es absolut pointiert, sarkastisch und bissig ihre Charaktere zum Leben zu erwecken. Der etwas ausgefeiltere Schreibstil kombiniert mit einigen herrlich komischen aber absolut passenden Metaphern hat mir bei diesem Buch am meisten Spaß gemacht.

“Man konnte an ihrem Minenspiel jedenfalls die Länge ihrer Leitung nachmessen, denn es vergingen exakt vier Sekunden bis das aufgesetzte Lächeln einfror.”

Kay Noa “What’s up du dummes Herz ?!”, Pos. 2475 (© 2015 Kay Noa, kindle Edition)

Meine Bewertungen
  • Coverbild
  • Buchlayout (eBook)
  • Idee / Plot
  • Handlungsaufbau / Spannungsbogen
  • Emotionen / Protagonisten
  • Szenerie / Setting
  • Sprache / Schreibstil
3.5

Fazit

Durchweg ein gutes Buch, vor allem sprachlich hat es mich abgeholt. Die Dosis zwischen Handlung und Erotik war absolut passend und ausgewogen, aber eben ein typischer Chic-lit. Dies wird nicht mein letzter Titel von Kay Noa bleiben!

Cover Kay Noa "What's up, du dummes Herz ?!" © 2015 Kay Noa Publz (Selfpublishing)

Copyright © 2015 Kay Noa
Covergestaltung: authors-assistant (Britt Toth http://authors-assistant.com) unter Verwendung von Bildern von Shuttershock (Le Panda, Koshenyamka)

» Homepage Kay Noa
» Autorenseite bei Amazon


  • Kay Noa (Autor)
  • kindle Edition: 1322 KB (ca. 305 Seiten)
  • Erscheinungsdatum: 29. Oktober 2016
  • Verlag: Publz oHG
  • ASIN: B01M3WR5GI
  • Genre: Chic-lit, Romance-Thriller

Mit etwas über 40 Jahren auf dieser Welt lebe ich mit meiner Familie und einem Hund in Bayern. Am liebsten lese ich im Moment Romantasy, Jugendbücher, Fantasy, Young Adult und New Adult. Mir gefällt vor allem die Mischung aus Spannung und Romantik. » Alle Beiträge von Nana Shar

Veröffentlicht von

Nana Shar

Mit etwas über 40 Jahren auf dieser Welt lebe ich mit meiner Familie und einem Hund in Bayern. Am liebsten lese ich im Moment Romantasy, Jugendbücher, Fantasy, Young Adult und New Adult. Mir gefällt vor allem die Mischung aus Spannung und Romantik. » Alle Beiträge von Nana Shar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.