Rezension: 13: Das erste Buch der Zeit - Die Zukunft ist jetzt

Rezension: 13: Das erste Buch der Zeit – Die Zukunft ist jetzt

Einführungsband in einem interessanten Plot mit kleineren Schwächen

Cover "13 - Das Erste Buch der Zeit" Copyright: © 2018 Rose Snow & Anna Pfeffer Covergestaltung: Rose Snow & Anna Pfeffer
Cover „13 – Das Erste Buch der Zeit“ Copyright: © 2018 Rose Snow & Anna Pfeffer Covergestaltung: Rose Snow & Anna Pfeffer

Es war einfach mal wieder Zeit für ein „Rose Snow“. Aus Zeitgründen konnte ich dieses Buch nicht Testlesen und hatte ich mich in letzter Zeit auch bewusst ein bisschen zurückgenommen. Um so mehr habe ich mich darauf gefreut, mal endlich wieder einen Titel von Rose Snow ohne jegliche Vorkenntnisse genießen zu können.

Coverbild

Ein ganz typisches Rose Snow Cover. In der Mitte des nachtblauen Covers prangt die Zahl 13, der Haupttitel der neuen Reihe. In einem Kranz drumherum sieht man ein römisches Ziffernblatt und lässt schon, wie der Titel es selber zum Ausdruck bringt, das Thema „Zeit“ schon gut durchblicken.

Handlung

Die Geschwister Lizzy und Alexa haben durch ein Unglück ihre gesamte Familie verloren. Aber der grummelige Patenonkel Dieter nimmt die Mädchen aus Hamburg in das bayerische Dorf Kirchbruch auf. Doch kaum sind sie dort angekommen, passieren Lizzy schon seltsame Dinge. Sie sieht farbige Blitze, wenn Sie zufällig jemanden berührt. Auch sonst verhalten sich einige Bewohner dieses Kaffs sehr merkwürdig und das Dorf hütet einige Geheimnisse. Sowie auch der zurückhaltende Junge Rouven Lizzy immer wieder über den Weg läuft und sie aneinander geraten. Doch auch er scheint einige Geheimnisse zu haben.

Buchlayout / eBook

Wie jedes von Rose Snow in Selbstpublikation veröffentlichtes eBook ist dieses auch so gestaltet. Jedes Kapitel wird mit einer Blitzzeichnung und der Kapitelnummer eingeleitet. Die 285 Seiten werden in 21 Kapitel eingeteilt.

Idee / Plot

Eine sehr interessante Idee, die sich Rose Snow alias Ulli und Carmen da angenommen haben. Was ist, wenn Du die Gabe hast, kurz in die Zukunft blicken zu können und Du zwei mögliche Wege der Zukunft siehst? Was ist, wenn dieser Blick auch ein Unglück zeigen kann? Wirst Du in den Lauf der Zeit eingreifen oder ist das Schicksal vorherbestimmt? Die Frage ist ja, ob man in die Zeit eingreifen darf und kann, auch wenn es bei jeder Entscheidung geht das Leben eine neue Richtung. Jede Entscheidung hat aber ihre Konsequenz und jeder Eingriff bedeutet auch Verantwortung.

Auch allgemein scheint Kirchbruch ein großes Geheimnis zu bewahren und viele Menschen dort ins Unglück gestürzt zu haben. Hier ist vor langer Zeit etwas passiert und scheinen einige Fäden zusammen zu laufen. Mir gefällt diese Idee sehr gut.

Emotionen / Protagonisten

Lizzy ist eine von Rose Snow typische Protagonistin. Sie ist tough, reflektiert und selbstbewusst. Die plötzlich auftauchende Gabe verunsichert sie zunächst aber sie geht trotzdem mit gesundem Menschenverstand an die Sache, um herauszufinden, was das sein könnte. Leider erscheint sie mir dennoch etwas farblos, zumal nun ein paar Tage vergangen sind, seit dem ich das Buch gelesen habe. Ich habe jetzt tatsächlich Probleme, Lizzy zu beschreiben, oder irgendwelche Besonderheiten an ihr fest zu machen. Das finde ich etwas schade, denn das macht sie austauschbar. Trotzdem wirkt sie auf mich authentisch und ist durchweg sympathisch.

Rouven ist auch der typische von Rose Snow gezeichnete Badboy, wie man ihn liebt und auch in einer Reihe der Autorinnen erwartet. Er ist voller Geheimnisse, kann und will sich nicht öffnen, und trotzdem ist er für Lizzy besonders anziehend. Sie kommen sich immer wieder etwas näher, und dann doch wieder abweisend. Das Knistern bei ihren Begegnungen kommt aber schon ganz gut rüber.

Tristan hingegen ist der Sunnyboy und hat immer gute Laune. Als Sohn der reichsten Familie in der Umgebung ist er allseits beliebt – ein Hanzdampf in allen Gassen. Dennoch sind da die kleinen Spitzen und Andeutungen, die ihm oder seiner Familie anhaften.

Handlungsaufbau / Spannungsbogen

Man muss ganz klar sehen, dass dies ein Vorbereitungsband auf die ganze Geschichte der Trilogie ist. Hier wird erst die Handlung langsam aufgebaut, auch wenn die mysteriöse Gabe schon ganz am Anfang auftaucht. Leider hat dieser Band für mich einige Längen und ist mir insgesamt zu seicht und richtige Höhepunkte habe ich nicht empfunden. Ein paar Passagen habe ich dann auch tatsächlich nur noch überflogen, wie zum Beispiel die Unterhaltung der Damen im Café, oder das Interview bzw. Tristans Führung durch die Weinproduktionsstätten. Erst gegen Ende wird es dann spannender, und wie gewohnt bleiben wir mit einem kleinen Cliffhanger zurück, aber ohne Showdown. Deswegen bleiben natürlich auch sehr viele Fragen noch offen.

Szenerie / Setting

Das bayerische Kaff Kirchbruch kann man sich sehr schön vorstellen und die Autorinnen verstehen es mal wieder die Umgebung schön deutlich zu umschreiben aber trotzdem noch genügend Platz für die eigene Vorstellung zu haben. Es passt sehr gut, dass zwei Stadtmädchen aus der pulsierenden Großstadt Hamburg in so eine Einöde gelangen, wo jeder Bewohner jeden kennt und hinter vorgehaltener Hand ungeniert getuschelt wird. Klar, dass sich da schnell Gerüchte verbreiten. Ich finde das Setting passt ganz gut zu der Geschichte.

Sprache / Schreibstil

Rose Snows Sprache ist wie immer flüssig und schön umschreibend. Direkt und der Geschichte angemessen. Die Geschehnisse nehmen wir in der Ich-Perspektive aus Sicht von Lizzy in der Vergangenheitsform wahr. Der optische Unterschied zwischen realer Geschichte und Zukunftsvisionen durch kursivem Schriftsatz finde ich einfach aber dafür sehr gelungen. Das Auftauchen der blauen Tür hat mich aber als allererstes direkt an den Traumkorridor aus den Silberbüchern denken lassen.

 

Cover "Die 3 Lilien - Das Erste Buch des Blutadels" Copyright: © 2017 Rose Snow & Anna Pfeffer Covergestaltung: Rose Snow & Anna Pfeffer

Copyright: © 2017 Rose Snow & Anna Pfeffer Covergestaltung: Rose Snow & Anna Pfeffer

» Homepage Rose Snow & Anna Pfeffer
» Autorenseite bei Amazon.de


  • Rose Snow (Autor), Anna Pfeffer (Autor)
  • kindle Edition: 1367.0 KB (ca. 285 Seiten)
  • Erscheinungsdatum: 16.06.2018
  • Verlag: Selbpublishing
  • ASIN: B07DS6H6BT
  • Genre: Jugend-Fantasy, Urban-Fantasy

» Siehe meine Rezension auf lovelybooks.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.