Buchrezension Bild: vecteezy by MoonStarer, Font: ShellaheraScriptDemo.otf by Ryan Prasetya (DaFont)

Rezension: Wo mein Herz liegt – ready-to-be-found 2

Em und Gabes Schicksale und Kämpfe um eine berechtigte Existenz haben mich stark berührt.

Jessica Winter "Wo mein Herz liegt (ready-to-be-found 2)" © 2019 Jessica Winter in Selbstpublikation
Jessica Winter „Wo mein Herz liegt (ready-to-be-found 2)“ © 2019 Jessica Winter in Selbstpublikation

Jessica Winter gehört für mich zu einer der ganz besonderen Autoren. Ihre Romane sind immer sehr gefühlvoll und vollgepackt mit erschütternden Schicksalen. So auch bei dieser Reihe. Der 2. Band der ready-to-be-found Dilogie fiel mir erst vor ein paar Tagen auf meinem kindle in die Hände – und musste sofort gelesen werden. Und ich habe es nicht bereut.

Der 2. Band kann nicht unabhängig vom Ersten gelesen werden, da es eine direkte Fortsetzung der Story ist. Deswegen kann ich auch nicht garantieren, dass ich in dieser Rezension nicht Inhalte verrate, die im ersten Band vorkommen und womöglich spoilern können.

Coverbild

Passend zum Cover des 1. Bandes ist auch dieses in zarten pastelligen Blau und Rosé gehalten. Darauf zu sehen ist ein sehr fröhlich wirkendes Paar, welches sich in den Armen liegt. Der Titel des Buches ist in der unteren Hälfte gesetzt, wobei das Wort “Herz” in einer geschwungenen Font über die gesamte Breite geht. Um das Pärchen herum sieht man viele dezente Grafiken, die einen Bezug zum Inhalt der Geschichte herstellen, wie zum Beispiel einen Kompass und Ankerhaken. Es ist lieblich und zuckersüß. Aber Vorsicht! Wer Band 1 schon kennt, weiß, dass sich hinter dem Schafspelz eine tragisch-romantische Geschichte mit berührenden Schicksalen verbirgt.

Handlung

Emerald hat es geschafft zu ihren Geschwistern nach Idaho zu gelangen, doch das Wiedersehen im Trailerpark hatte sie sich anders vorgestellt. Sie wacht schwer verletzt im Krankenhaus auf, und Gabriel wurde von der Polizei abgeführt. Nur durch die Hilfe von seinem Bruder Jake kann Gabriel wieder zurück in seinen Heimatbundesstaat und dort seine Verhandlung zu seiner Bewährung antreten. Doch das angebliche Opfer schweigt sich aus und ist bereit über Leichen zu gehen und Gabriel zu opfern.

Emerald schafft es zunächst, den Richter zu überzeugen, um ihr Versprechen an ihre Geschwister einzulösen. Doch dabei geht sie bis an den Rand ihrer Kräfte. Aber das Schlimmste ist, dass sie Gabriel aufgeben muss, um die Geschwister nicht wieder zu verlieren. Denn ein vermeintlicher Schwerverbrecher würden die Behörden nicht in Emerlads neuer kleinen Familie dulden und ihr die Geschwister sofort wieder wegnehmen. Em muss sich zwischen ihren Geschwistern und ihrer wahren Liebe entscheiden und wird dazu auch noch von ihrer Vergangenheit eingeholt.

Buchlayout / eBook

Genauso liebevoll wie das Cover, wurde auch das Innenleben gestaltet. Die 33 Kapitel werden mit der Kapitelnummer und einer Linie eingeleitet, dabei steht der Name des Protagonisten, aus dessen Perspektive das Kapitel erzählt wird, in kursiver Schrift und die ersten Worte sind in Versalien. Die Kapitel haben eine angenehme Leselänge bei den doch 364 Seiten. Auf jeden Fall wurde hier sehr viel Mühe aufgewendet um in sich einen schönen Buchsatz zu erstellen und das gefällt mir sehr gut.

Idee / Plot

Der gesellschaftliche Stempel lastet auf den Schultern der beiden Protagonisten. Auch wenn beide unverschuldet in ihre Situation geraten sind, sie sind in der Gesellschaft geächtet und vorbelastet. So kann ein ungerechtfertigter Eintrag in das Register der Sexualstraftäter das fragile Gerüst, eine kleine Familie unter strengen sozialen Auflagen aufzubauen, sofort zum Einsturz bringen. Beide Protagonisten versuchen einen Neuanfang und in der Gesellschaft Fuß zu fassen und werden jedesmal von ihrer Vergangenheit eingeholt. Und gerade in der Situation, bei der sie sich am meisten brauchen, dürfen sie nicht zusammen sein. Und sie müssen lernen, echt gemeinte Hilfe von falschem Egoismus zu unterscheiden, aber auch zu erkennen, dass sie Hilfe annehmen können und müssen, ohne diese sie verlieren würden.

Ein sehr emotionales Thema, der Kampf um die Wahrheit und die eigene Entfaltung unter dem Druck der Gesellschaft.

Emotionen / Protagonisten

Emerald Wests ist tough und stark. sie stellt ihr eigenes Leben nicht in Frage um ihre Geschwister auf sich zu nehmen. Es ist ihr Versprechen und ihr sehnlichster Wunsch, der sie über ihre Kraft hinaus wachsen lässt. Doch dass zollt auch seinen Tribut. Sie kommt an den Rand ihrer Kräfte und der einzige Mensch, der ihr Kraft und Halt gibt, darf nicht in ihrer Nähe sein. Em beginnt sich auch von ihrer Vergangenheit die Stirn zu bieten. Ich finde sie unglaublich beeindruckend. Ich freue mich mit ihr, für jeden Erfolg, den sie für sich verbuchen kann, und leide genauso unter jedem Rückschlag, den sie erleiden muss.

Gabriel Brooks ist den Launen des vermeintlichen Opfers ausgesetzt und wird durch ihren Egoismus immer weiter in die Spirale getrieben. Der Kampf um seine Gerechtigkeit scheint aussichtslos und verlangt ihm alles ab. Und obwohl er Em ungebrochen liebt, zieht er sich aus Rücksicht zurück. Ich kann ihm total nachfühlen und breche mit ihm zusammen.

Es ist zu viel. Die Panikattacke bleibt aus, als würde sie zum ersten Mal Platz machen für etwas anderes, das bisher nie Platz hatte. Für Tränen, für den Vorschlaghammer, der meine Mauern endgültig abreißen will. Ich fühle mich, als würde ich ertrinken, wenn ich keinen Weg finde, das, was auch immer hier passiert, wieder wegzustecken.”

Jessica Winter “Wo mein Herz liegt (Ready to be found 2)” Pos. 2993 (Kindle-Edition, ©2019 Jessica Winter)

Das Schicksal um die beiden hat mich emotional wirklich mitgerissen und mir kamen oft die Tränen. Die Momente, in denen beide es sich erlauben füreinander da zu sein, sind so wunderschön und berührend.

Tief in mir weiß ich genau, Gabe würde mich achten und ehren und Rücksicht nehmen. Sein Respekt vor mir und meinen Grenzen ist genau eines der Dinge, die mir das Gefühl geben, wertvoll zu sein.”

Jessica Winter “Wo mein Herz liegt (Ready to be found 2)” Pos. 1614 (Kindle-Edition, ©2019 Jessica Winter)

Handlungsaufbau / Spannungsbogen

Das Buch knüpft nahtlos am Ende des ersten Bandes an. Da ich das erste Band schon vor einer kleinen Weile gelesen hatte, musste ich mich erst mal wieder an die Einzelheiten erinnern. Das ging aber recht zügig. Das gesamte Buch ist ein Auf und Ab der Gefühle. Anders als im ersten Band, passiert hier ständig etwas. Die Spannung, wer hinter der Körperverletzung an Hannah verantwortlich ist und es in Kauf nimmt, dass Gabe im Gefängnis war, wird immer weiter in die Höhe getrieben. So wie auch Ems verzweifelte Versuche, ihren Geschwistern ein besseres Leben bieten zu können und dabei selber zu Grunde geht. Bis zum Schluss bleibt der Ausgang beider Schicksale offen und man hofft auf ein Happy End.

Szenerie / Setting

Wie schon auch im ersten Band passt das amerikanische Setting wie die Faust aufs Auge. Auch wenn diese Schicksale in anderen Ländern oder Staaten genauso stattfinden können. Auch hier hält sich Jessica nicht mit großen Umschreibungen der Umgebung auf, was dieser emotionale Roman auch nicht nötig hat.

Sprache / Schreibstil

Ich liebe Jessica Winters Sprachstil. Ihre direkte Art ohne umständliche Formulierungen, ehrlich und authentisch. Die Geschichte wird auch hier aus der Ich-Perspektiven der beiden Protagonisten in Präsens. Durch die Multiperspektive kann man sich in beide gut einfühlen und versteht auch die Zusammenhänge sehr gut.

Meine Bewertungen
  • Cover
  • Buchlayout (eBook)
  • Idee / Plot
  • Handlungsaufbau / Spannungsbogen
  • Szenerie / Setting
  • Emotionen / Protagonisten
  • Sprache / Schreibstil
4.5

Kurzfassung

Die Fortsetzung ist genauso emotional und hat mich über alle Seiten hinweg stark berührt und mir immer wieder Tränen in die Augen getrieben. Das schaffen nur wenige Bücher und wenige Autoren. Reale Schicksale und echte Emotionen, ohne übertrieben auf die Tränendrüse zu drücken.


Jessica Winter "Wo mein Herz liegt (ready-to-be-found 2)" © 2019 Jessica Winter in Selbstpublikation

Copyright: © 2019 Jessica Winter
Umschlaggestaltung: Catrin Sommer – www.rausch-gold.com
Unter Verwendung von: © shutterstock ChalidMGM © shutterstock Dmytro Kapitonenko

» Jessica Winter auf Amazon
» Jessica Winter Homepage


  • Jessica Winter (Autor)
  • Erscheinungsdatum Erstausgabe: 17. Oktober 2019
  • kindle Edition: 3410 KB (364 Seiten)
  • Verlag: Selbstpublikation
  • ASIN: B07YX1BGMF
  • Genre: Jugendroman, Liebesroman

Veröffentlicht von

Nana Shar

Mit etwas über 40 Jahren auf dieser Welt lebe ich mit meiner Familie und einem Hund in Bayern. Am liebsten lese ich im Moment Romantasy, Jugendbücher, Fantasy, Young Adult und New Adult. Mir gefällt vor allem die Mischung aus Spannung und Romantik. » Alle Beiträge von Nana Shar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.