Rezension: Wenn Du mich sehen könntest

Keine seichte Lovestory, sondern sehr gefühlvoller Liebesroman mit harten Schicksalen

Cover Jessica Winter: "Wenn Du mich sehen könntest" © 2016 Jessica Winter (Selfpublishing)
Cover Jessica Winter: „Wenn Du mich sehen könntest“ © 2016 Jessica Winter (Selfpublishing)

Schon vor einiger Zeit habe ich die beiden Bücher „Bis du wieder atmen kannst“ und „Solange Du bleibst“ (Julia und Jeremy 1&2) von dieser Autorin gelesen, da hatte ich noch keine Rezensionen geschrieben. Ich war sehr beeindruckt von diesen sehr emotionalen und tief gehenden Geschichten, die durch die Schicksale der Protagonisten mir echt unter die Haut gegangen sind. „Wenn Du mich sehen könntest“ lag schon eine Weile auf meiner SuB-Liste, und jetzt endlich habe ich es geschafft, dieses kleine Juwel zu lesen.
Rezension: Wenn Du mich sehen könntest weiterlesen

Was für ein Krimi


Was soll ich sagen, ich hätte nicht erwartet, dass dieses Buch doch auch so ein Krimi wird. Ein ganz tolles Buch, dass ich auch erst mal sacken lassen muss.
Was für ein Krimi weiterlesen

Leseprobe: Jutta Wilke – Roofer

Zunächst verwirrend aber auch sehr packend, spannendes Thema!

Kein Cover vorhanden
Cover vorhanden, Erlaubnis zur Veröffentlichung ungeklärt

Auf dem Cover hängt ein junger Mann zwischen den Buchstaben „ROOFER“ hoch über der Skyline von Hochhäusern. Ich finde das interessant gemacht, hätte das aber nicht einem Jugendroman zugeschrieben.

Der Prolog ist zugegebenermaßen wirklich verwirrend. Wir erleben eine Szene aus der Perspektive einer Handykamera. Das erinnert mich ein wenig an „Blair Witch Project“. Das hat seinen ganz eigenen Charakter und verursacht einem eine Gänsehaut. Zumal man einfach nicht wirklich weiß, was da passiert. Die Sprache besteht nur aus Stichworten, die die Handlung des Filmes erklären. Emotionslos und objektiv.
Leseprobe: Jutta Wilke – Roofer weiterlesen

Die Crux mit dem Genre

Kennt ihr das? Ich wollt eine Rezension schreiben, und zu einer gut recherchierten Meinung gehört auch die Einordnung des Textes in ein Genre. Tja, und dann schwirren einem viele Begriffe im Kopf herum wie Fantasy, Romantasy, Liebesroman… Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen Young Adult und New Adult?

Auf meiner Suche im Internet bin ich auf eine sehr gute Aufschlüsselung der verschiedenen Genres gestoßen: Die Crux mit dem Genre weiterlesen

Leseprobe: Ana und Zak

Leseeindruck zur Leseprobe von:

Cover Brian Katcher "Ana und Zak" (Leseprobe) © 2017 Verlag dtv Reihe Hanser
Cover Brian Katcher „Ana und Zak“ (Leseprobe) © 2017 Verlag dtv Reihe Hanser

Nett, aber nicht richtig gepackt

Wir lernen zunächst Zak kennen, der mir in dem ersten Abschnitt ganz gut gefallen hat. Er ist ein zynischer aber verbitterter und enttäuschter Junge, der mit seinem Stiefvater nicht warm wird. Ana hingehen ist hektisch, wirkt sehr nervös und unter Druck.

Leseprobe: Ana und Zak weiterlesen