Rezension: Mitten im Sturm

Hochemotional und sehr ergreifende Schicksale – Ein Sturm der Gefühle

Cover: Jessica Winter - "Mitten im Sturm" © 2018, Jessica Winter, Selbstpublikation
Cover: Jessica Winter – „Mitten im Sturm“ © 2018, Jessica Winter, Selbstpublikation

Erfreulicherweise habe ich dieses Buch über Vorablesen.de als Rezensionsexemplar erhalten. Von Jessica Winter kenne ich bereits die ersten beiden “Julia & Jeremy” Bücher und “Wenn Du mich sehen könntest”. Ich bin von ihrem Sprachstil absolut begeistert, mit dem sie sehr tiefgründige Schicksale in Liebesgeschichten verpackt erzählt. Deswegen habe ich mich sehr über diese Möglichkeit gefreut. Rezension: Mitten im Sturm weiterlesen

In die Suppe gespuckt

In die Suppe gespuckt

Ach, und Grace? Ich gebe dir zehn Dollar Trinkgeld, wenn du bloß in sein Essen spuckst.“ Als sie sich wegdreht und mich mit zu Schlitzen verengten Augen frech über die Schulter hinweg ansieht, frage ich mich, wie problematisch dieses Mädchen für mich noch werden könnte.

„Tja, Officer, dieses Angebot hättest du mir wohl machen sollen, bevor ich dir den Kaffee gebracht habe.“

In die Suppe gespuckt weiterlesen

Leseprobe: Jessica Winter – Mitten in Sturm

Vom Sturm gepackt und gleich mittendrin – absolut vielversprechend

Cover: Jessica Winter - "Mitten im Sturm" © 2018, Jessica Winter, Selbstpublikation
Cover: Jessica Winter – „Mitten im Sturm“ © 2018, Jessica Winter, Selbstpublikation

Geschüttelt von depressiven Stimmungen und paranoischen Zuständen, so lernen wir in den ersten 3 Kapiteln die Protagonistin Grace kennen. Der Einstieg ist ziemlich direkt und die Autorin konfrontiert uns Leser auch gleich mit Graces schlimmsten Problem, sie hat jemanden getötet. Laut Gericht ist sie zwar unschuldig und es soll ein Unfall gewesen sein. Aber Grace steckt voller Gewissensbisse und hat Angst. Leseprobe: Jessica Winter – Mitten in Sturm weiterlesen