Rezension: Secret Darkness. Im Spiegel der Schatten

Schöne Geschichte mit kleineren Schwächen, mehr Spannung als Romantik

Cover Johanna Danninger: "Secret Darkness - Im Spiegel der Schatten", © 2018 impress (Carlsen Verlag)
Cover Johanna Danninger: „Secret Darkness – Im Spiegel der Schatten“, © 2018 impress (Carlsen Verlag)

Der Name Johanna Danninger war mir schon länger aus den sozialen Medien ein Begriff. Dennoch hatte ich bisher noch keinen Titel von ihr gelesen. Als ich bei NetGalley das Angebot zu ihrem neuesten Fantasyroman Secret Darkness gefunden hatte, versuchte ich mein Glück und bekam den Zuschlag. Dieses Band ist nun nach den Secret Elements Büchern erschienen, dient aber als Prequel für diese Reihe. Einen herzlichen Dank noch mal an NetGalley und an Impress (Carlsen-Verlag), für die Möglichkeit, dieses Buch als Rezensionsexemplar lesen zu dürfen. Rezension: Secret Darkness. Im Spiegel der Schatten weiterlesen

Ein Herz für Raben

Ein Herz für Raben

 

Was für eine Überraschung! Von Nikola Hotel hatte ich bisher noch keinen Titel gelesen, ist mir die Autorin aber aus den Sozialen Netzwerken wohl bekannt.

Ein Herz für Raben weiterlesen

Leseprobe: Rose Snow – Ein Augenblick für immer (Das erste Band der Lügenwahrheit)

Typischer Rose Snow Einstieg in ein mystisches und spannendes Cornwall

Cover: Rose Snow -
Cover: Rose Snow – „Ein Augenblick für immer – Das erste Buch der Lügenwahrheit“ – Leseprobe © 2018 Ravensburger AG

Natürlich sind mir das Autorinnenduo Rose Snow und Anna Pfeffer alias Ulli und Carmen bekannt. Da ich auch schon einige ihrer selbstpublizierten Bücher für die beiden Autorinnen Test lesen dufte, kenne ich bereits einige Geschichten aus ihrer Federn. Um so mehr bin ich richtig gespannt auf die Romantasy-Trilogie, die nun direkt bei einem Verlag, dem Ravensburger Verlag, veröffentlich wird.

Leseprobe: Rose Snow – Ein Augenblick für immer (Das erste Band der Lügenwahrheit) weiterlesen

Rezension: 13: Das erste Buch der Zeit – Die Zukunft ist jetzt

Einführungsband in einem interessanten Plot mit kleineren Schwächen

Cover "13 - Das Erste Buch der Zeit" Copyright: © 2018 Rose Snow & Anna Pfeffer Covergestaltung: Rose Snow & Anna Pfeffer
Cover „13 – Das Erste Buch der Zeit“ Copyright: © 2018 Rose Snow & Anna Pfeffer Covergestaltung: Rose Snow & Anna Pfeffer

Es war einfach mal wieder Zeit für ein „Rose Snow“. Aus Zeitgründen konnte ich dieses Buch nicht Testlesen und hatte ich mich in letzter Zeit auch bewusst ein bisschen zurückgenommen. Um so mehr habe ich mich darauf gefreut, mal endlich wieder einen Titel von Rose Snow ohne jegliche Vorkenntnisse genießen zu können. Rezension: 13: Das erste Buch der Zeit – Die Zukunft ist jetzt weiterlesen

Rezension: Froschröschen – Das wahre Märchen

Bildgewaltig und humorvoll, aber leider zu wenig Handlung

Cover Halo Summer: "Froschröschen - Das wahre Märchen" © 2018 Halo Summer (Selfpublishing)
Cover Halo Summer: „Froschröschen – Das wahre Märchen“ © 2018 Halo Summer (Selfpublishing)

Da mir die erste Märcheninterpretation „Aschenkindl“ von der Autorin Halo Summer vor allem sprachlich ganz gut gefallen hatte, habe ich die Gelegenheit genutzt und „Froschröschen“ ebenfalls gelesen. Rezension: Froschröschen – Das wahre Märchen weiterlesen

Nach langer Pause

Nach langer Pause

Nach einer langen „Rose Snow“ Pause (die Mädels legen aber auch ein Tempo vor!!!) fange ich ENDLICH mal wieder mit einem Buch der beiden an.
Nach langer Pause weiterlesen

Rezension: Wenn Du mich sehen könntest

Keine seichte Lovestory, sondern sehr gefühlvoller Liebesroman mit harten Schicksalen

Cover Jessica Winter: "Wenn Du mich sehen könntest" © 2016 Jessica Winter (Selfpublishing)
Cover Jessica Winter: „Wenn Du mich sehen könntest“ © 2016 Jessica Winter (Selfpublishing)

Schon vor einiger Zeit habe ich die beiden Bücher „Bis du wieder atmen kannst“ und „Solange Du bleibst“ (Julia und Jeremy 1&2) von dieser Autorin gelesen, da hatte ich noch keine Rezensionen geschrieben. Ich war sehr beeindruckt von diesen sehr emotionalen und tief gehenden Geschichten, die durch die Schicksale der Protagonisten mir echt unter die Haut gegangen sind. „Wenn Du mich sehen könntest“ lag schon eine Weile auf meiner SuB-Liste, und jetzt endlich habe ich es geschafft, dieses kleine Juwel zu lesen.
Rezension: Wenn Du mich sehen könntest weiterlesen

Rezension: FederLeicht 7 – Wie ein Funke von Glück

Das gefühlvollste Band der Saga und der würdigste Abschied

Cover Marah Woolf: "Federleicht 7 - Wie ein Funke von Glück" Copyright: © 2018 Marah Woolf (Independently published)
Cover Marah Woolf: „Federleicht 7 – Wie ein Funke von Glück“ Copyright: © 2018 Marah Woolf (Independently published)

Ich bin so aufgewühlt, so mitgerissen und unendlich traurig. Und es erschüttert mich, mit diesem Band endgültig Abschied von liebgewonnenen Charakteren nehmen zu müssen. Mir ist der bockige Elf und seine Freunde so sehr ans Herz gewachsen, dass ich lange Angst vor diesem Finale hatte, und mir fällt der Abschied noch immer so wahnsinnig schwer, vor allem weil ich Cayden jetzt schon so stark vermisse. Aber die Elfenwelt muss ja noch vor dem bösen Damian de Winter gerettet werden und Eliza und Cassians Beziehung sollte endliche eine Chance bekommen, oder? Trotzdem bin ich von diesem Buch so emotional ergriffen, dass ich lange Zeit kein anderes Buch mehr in die Hand nehmen konnte. Diese Saga begleitet mich nun schon seit 2015, und es fällt mir schwer zu glauben, dass es jetzt vorbei ist. Rezension: FederLeicht 7 – Wie ein Funke von Glück weiterlesen

Rezension: GötterFunke. Verlasse mich nicht (Band 3)

Aufreibende Achterbahn der Gefühle – fulminanter aber würdiger Abschied aus der Götterwelt

Cover Marah Woolf: "GötterFunke. Verlasse mich nicht" © Dressler Verlag GmbH 2018
Cover Marah Woolf: „GötterFunke. Verlasse mich nicht“ © Dressler Verlag GmbH 2018

Was soll ich sagen. Ich bin verfallen. Verfallen allen griechischen Göttern, die Marahs Feder entsprungen sind. Auf dieses Buch habe ich sehnsüchtig gewartet und meine Geduld wurde belohnt. Und zwar mehr als reichlich! Ihr seht, ich bin hin und weg und noch ganz in der Götterwelt gefangen. Als waschechter Marah Woolf Fan war das 3. Band der GötterFunke Trilogie natürlich Pflichtlektüre für mich und bedeutete für mich den 2. Abschied von meinen Lieblingscharakteren. Zuerst Cassian aus FederLeicht und nun Cayden. Es reißt mir gerade ein tiefes Loch in mein Leserherz. Dieses Trilogie-Finale war wieder so emotional, so aufreibend und spannend, ein fulminantes Ende einer fantastischen Reise in die griechische Mythologie.

Und glaubt mir, es ist verdammt schwer, spoilerfrei eine Rezension über dieses Trilogie-Finale zu schreiben. Aber ich will mein Bestes geben. Und ja, es ist eine doch recht voreingenommene Rezension, aber ich versuche so objektiv wie möglich meine Meinung zu dem Buch widerzuspiegeln. Rezension: GötterFunke. Verlasse mich nicht (Band 3) weiterlesen